Kategorien &
Plattformen

Impulse in der Weihnachtszeit

Impulse in der Weihnachtszeit
Impulse in der Weihnachtszeit

„Zu ……. geboren ist uns ein Kindelein“

„Richard! Alexandra! Da liegt ein Baby!“ rief ich mitten im Advent freudig überrascht durchs Schwalbacher Pfarrhaus.
Zwei Wochen bis Weihnachten waren es noch, und da lag schon das Christkind auf der Treppe zum Pfarrhaus. Ganz schön moppelig für ein „Frühchen“, ziemlich staubig und mit nicht mehr kompletten Fingern.
Und schwer! Ich schleppte es ins Pfarrhaus ins Warme. Dort liegt es im Flur, und täglich laufe ich mehrmals an ihm vorbei.
Auch wenn es mich etwas dümmlich anschaut, es zaubert mir jedes Mal ein Lächeln aufs Gesicht.

Liebe Leserin, lieber Leser!
Schauen Sie mal genau hin.  Auf die Arme des Jesus-Kindes. Es streckt sie Ihnen entgegen. Aber nicht wie es Kinder tun, um hochgenommen und geschmust zu werden. 
Seine Arme sagen: „Gib mir das, was Dich bedrückt. Gib mir Deine Sorgen, Deinen Unfrieden, Deine Zerrissenheit, Deine Tränen und Deine Angst.
Ich halte das alles mit Dir fest, ich halte es mit Dir aus, ich herze es, ich nehme mir Dich und Dein Leben zu Herzen.“

Die Feiertage sind vorbei, und ich hoffe, Sie hatten gute und schöne Momente trotz der schwierigen Situation.
Ich wünsche Ihnen, dass Sie das Christkind auch mit in Ihren Nach-Weihnachts-Alltag hineinnehmen und es Sie begleitet, aus diesem merkwürdigen Jahr heraus und in ein hoffnungsvolles neues Jahr hinein.

Ob das Gips-Kind bald im Keller zur Ruhe kommen wird, weiß ich noch nicht genau.
Ich glaube, ich brauche es noch ein wenig, um mir die Botschaft seiner Arme ausreichend einprägen zu können.

Eine gesegnete Zeit!

Susanne Schmid, Gemeindereferentin

Susanne Schmid
Gemeindereferentin in St. Josef, Schwalbach
Auf dem Kies 1435641Schöffengrund
Tel.:06442-95353-27

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutz

Bistum Limburg

Datenschutz